Antworten zu häufig gestellten Homepage-Fragen
 Alle Anleitungen
Einige Anleitungen
Intern
Kostenl. Partnerlinks
[,__,] Druckversion

Hinweis: Die Website Homepage-FAQs.de befindet sich seit 2012 im Archivmodus, d.h. sie wird nicht mehr aktualisiert.
FAQS zu HP&Co.
Geld verdienen mit Werbung auf der eigenen Seite, verschiedene Werbeformen

Hier eine kleine Übersicht:

A) Affiliate - hier können die Werbekunden ausgesucht werden, vorausgesetzt die Firmen stimmen der Bewerbung zu. Allerdings gibt es da meist nur für Leads (Anmeldungen) und Sales (Verkäufe) eine Provision, die Clicks werden nur selten vergütet. Getestet habe ich Zanox einige Monate, leider keine einzigen Cent verdient, da zwar viele Besucher geklickt, aber keiner etwas gekauft hat.

B) Google Adsense - vergütet die Clicks, egal ob die Besucher dort etwas kaufen oder nicht. Allerdings können die Werbekunden nicht ausgesucht werden, nur in der Liste für "Konkurrenzanzeigen" können die nichtgewollten Werbekunden ausgeschlossen werden. Mein Test läuft seit Anfang November 2010, pro Tag wird mehr als ein Euro für Klicks vergütet, also besser als beim Affiliate-Test.

C) Anbieter, die für Views (Einblendung) zahlen, hier wird nach Tausender-Kontakt-Preis (TKP) abgerechnet, also pro 1000 Einblendungen. Leider ist dieser TKP oftmals deutlich unter 1 Euro, manchmal nur 0,10 Euro. Die nervigen Layer werden zwar besser vergütet, aber damit vertreibt man auch viele Besucher.

D) Werbeplätze selber vermarkten - hierbei wird mit dem Werbekunden direkt verhandelt, was allerdings nur bei grösseren, etablierten Seiten Sinn machen dürfte. Meist wird ein fester Preis pro Monat berechnet, der über dem Erlös liegt, den der Werbeplatz normalerweise mit Affiliate oder Adsense einbringen würde, sonst würde sich der Aufwand nicht lohnen.

Welche Werbeform genutzt wird bzw. welche sich lohnt, das hängt von der Seite und dem Thema ab, also einfach selber testen. Es können auch mehrere Werbeformen gleichzeitig genutzt werden, soweit es die Werbenetzwerke erlauben. Wichtig sind die Optimierungen (z.B. richtige Platzierung, Wechselrythmus, Farbwahl usw.), um mehr Einnahmen zu erzielen.

Die meisten Seitenbetreiber mit überschaubarer Besucherzahl dürften wohl mit Google Adsense ganz gut fahren.

Wer mehr Infos dazu will, der sollte sich mal den Blog von Peer Wandiger anschauen, siehe

http://www.selbstaendig-im-netz.de/

da gibt es viele Tipps dazu und der Blogger selber erzielt mit Werbung um die 3000 Euro im Monat.


Siehe auch

Google Adsense - Google Tour, Hilfeseiten, Foren, Gewerbe anmelden und Einnahmen optimieren

Affiliate / Partnerprogramme nutzen oder direkte Verhandlung mit Werbekunden, Infos und Tipps zu Affiliate

Amazon Partnerprogramm (Teilnahme kostenlos) - 3 Möglichkeiten: Links erstellen, Widgets und aStore (Online Shop, kostenlos)

Anleitung (C) 2010 Daniel Wurst - http://www.homepage-faqs.de