Antworten zu häufig gestellten Homepage-Fragen
 Alle Anleitungen
Einige Anleitungen
Intern
Kostenl. Partnerlinks
[,__,] Druckversion

Hinweis: Die Website Homepage-FAQs.de befindet sich seit 2012 im Archivmodus, d.h. sie wird nicht mehr aktualisiert.
FAQs zu Homepage & Co.
Frage: Meine Webseite braucht sehr lange zum Laden, was kann ich machen?

Hallo,

das Problem bei vielen Seiten, die mit einem WYSIWYG-Webeditor von Neulingen erstellt werden ist, daß die Bilder einfach von der Festplatte geholt, mit der Maus kleiner gezogen und auf die Seite gesetzt werden.

Da die Fotos vom Scanner oder der Digitalkamera kommen, haben sie eine große Auflösung, z.B. 1536x2048 bei 3-Megapixel-Digitalkameras, auf der Webseite haben sie dann in etwa Postkartengröße, also so etwa 300x450.

Bei der Digitalkamera haben sie etwa eine Dateigröße von 700KB (3-Megapixel, JPG , Qualität HQ), für die Anzeige reichen z.B. 300x450 das ergibt etwa 30-40KB (JPG).

Eine Html-Seite (10-20kB) mit einem Bild (30-40KB) ergibt etwa 50KB.

Hat man das Bild nur im Webeditor kleiner gemacht, dann ergibt das eine Html-Seite (10-20KB) mit einem Bild (700KB), zusammen etwa 715KB, also die mehr als 14-fache Menge an Datenvolumen.

Bei mehreren Fotos auf einer Seite ergibt das eine gewaltige Datenmenge.

Abhilfe: Die Fotos mit einem Grafikprogramm verkleinern und als JPG abspeichern. Das geht mit jedem Grafikprogramm, z.B. mit IrfanView (Freeware - Menü>>Bild/Bildgröße_ändern) oder mit Paint (bei WinXP dabei - Menü>>Bild//Strecken/Zerren).

Den Html-Code kann man auch schlanker machen, nur bei einem WYSIWYG-Webeditor wie Frontpage wird kaum jemand den Html-code bearbeiten und die Ersparniss ist gering im Vergleich zu den nichtverkleinerten Bildern.

Bei den Bildern lässt sich mehr sparen, deshalb die Bilder nur so groß machen, wie sie auf der Webseite gebraucht werden und im JPG-Format speichern (Cliparts im GIF-Format).

Keine BMP- oder TIFF-Fotos fürs Internet verwenden!!!

daniel5959

Hallo,

ein Wort zur technischen Seite der Bilder, einige Fotos sind 100KB groß, obwohl sie nur klein angezeigt werden, allgemein sollten die Bilder in der Größe gespeichert und verwendet werden, wie sie nachher auf der Seite gebraucht werden.

Gifs eigenen sich für Fotos weniger, bei großen Fotos sorgt das Gif-Format für riesige Bilddateien bei gleichzeitig schlechter Qualität durch die geringe Farbenzahl (256) und das oft verwendete Dithern (Rastern) des Bildes, hier hat das JPG-Format klare Vorteile, kleine Bilddatei und bessere Fotoqualität.

Viele Bildbearbeitungen haben Einstellungen für Bildqualität bzw. Komprimierrate beim JPG-Format, damit kann, mit etwas probieren (falls keine Vorschau), ein guter Kompromiss zwischen noch guter Qualität und kleiner Dateigröße erreicht werden, auch bei kostenlosen Programmen wie

Photo Filtre
http://www.photofiltre.com/
gibt es auch mit deutscher Sprachdatei

IrfanView
http://www.irfanview.com/
rechts oben auf "deutsche Version" klicken

Daniel


Anleitung (C) 2004 Daniel Wurst - http://www.daniel5959.s3.cybton.com/