Antworten zu häufig gestellten Homepage-Fragen
 Alle Anleitungen
Einige Anleitungen
Intern
Kostenl. Partnerlinks
[,__,] Druckversion

Die Website Homepage-FAQs.de befindet sich im Archivmodus.
FAQs zu Homepage & Co.
IrfanView - Hintergrund transparent machen, Transparenz bei Gifs
Zuletzt überarbeitet im November 2009

Meine Vorgehensweise: (Ein Beispiel aus der Praxis anhand eines Fussball-Logos im Rahmen der Forenhilfe)

1) Habe zuerst mit IrfanView die Farbtiefe auf 16,7 Mio. Farben (24BPP) erhöht (IrfanView-Menü > Bild / Farbtiefe erhöhen), weil sonst bei Paint (zumindest in diesem Fall) keine rote* Farbe möglich war und als JPEG mit Qualität=100 gespeichert.

2) Dann mit Paint dieses 16,7 Mio. Farben-JPG geöffnet und zum genaueren Arbeiten mit "Ansicht / Zoom / stark vergrössert" eben vergrössert und den Hintergrund rot* gemacht - zuerst mit dem Farbeimer, dann Linien mittlerer Dicke mehrfach an die Rundung gelegt und zuletzt den Stift für Korrekturen einzelner Pixel verwendet - erfördert etwas Gespür und Übung. Zum Schluss als 24-bit-BMP (wichtig, da Paint sonst rastert) gespeichert.

3)a) Nun mit IrfanView dieses BMP-Bild öffnen, Farbtiefe auf 256 Farben reduzieren (keines der Kästchen markieren) und als GIF-Format speichern, dabei folgende Einstellungen
[X] Transparente Farbe speichern
   (X) Transparente Farbe später wählen
markieren.

3)b) Es öffnet sich das Bild in einem separaten Fenster, hier die Hintergrundfarbe (im Beispiel rot) anklicken - nun ist es als transparenten GIF gespeichert.


*Wichtig: Statt Rot kann auch Blau, Grün, Lila oder eine Farbe genommen werden - Hauptsache die Farbe kommt nicht im Bild vor. 
Fragen und Antworten

1.Frage: Bei IrfanView wird der transparente Hintergrund immer noch rot angezeigt - warum?

Antwort: Bei IrfanView unter "Optionen > Einstellungen..."
[JPG / PCD / GIF] <--- 1.) auswählen /anklicken

[X] Transparenz auch in nicht-animierten GIFs anzeigen 2.) Hier Markierung setzen
kann eingestellt werden, ob die Transparenz angezeigt wird - falls gewünscht.


Anmerkungen:

Zu beachten ist, daß alle Pixel des Hintergrundes genau die gleiche Farbe haben, weil der angeklickte Pixel - siehe oben Punkt 3)b) - den Farbwert bestimmt, der jetzt im ganzen Bild transparent ist.

Problematisch ist

a) ...daß auch die Pixel, die nicht zum Hintergrung gehören, aber den gleichen Farbwert haben transparent sind

b) ...und daß die Pixel beim Hintergrund, die zwar für das Auge gleich aussehen, aber um einen einzigen Farbwert abwichen, nicht transparent gemacht werden, daher das Einfärben des Hintergrundes - siehe oben Punkt 2)

Zusätzliche Anmerkung für Logos:

Probleme gibt es auch bei Rundungen und Schrägen, die Treppenstufen bekommen, hier sollte das Logo beim Erstellen mit möglichst ähnlicher Hintergrundfarbe gestaltet werden wie später auf der Homepage. Dann kann die Glätt(Antialaising)-Funktion des Grafikprogramms das Logo ohne Treppen machen. Beim Speichern im Gif-Format mit Transparenz und nach dem Hochladen auf die Homepage fällt der Übergang nicht (oder kaum) auf. Deshalb sollte man transparente Gifs immer für einen bestimmten Farbbereich machen.

Prinzip der Transparenz bei Gifs

Wenn in IrfanView auf den Hintergrund geklickt wird, dann ermittelt IrfanView die Farbe des angeklickten Pixels und setzt diese eine Farbe auf transparent, da in GIF nur eine Farbe als transparent definiert werden kann.

Der Browser schaut in der GIF-Datei welche Farbe auf "transparent" gesetzt ist und lässt an allen Bildpixeln, die die als "transparent" definierte Farbe haben, den Hintergrund durchscheinen. So funktioniert die Transparenz bei GIFs.

Anleitung (C) 2004 - 2009 Daniel Wurst - http://www.homepage-faqs.de